Tierreiche, weite Ebenen

Wir sind in verschiedenen Gebieten unterwegs und planen die Touren so, dass Sie Ihren Bedürfnissen entsprechen. Nachfolgend einige Gebietsbeschreibungen.

Ein riesiges Ökosystem, das an Tansania (Serengeti) grenzt. Hier können Sie die grosse Tierwanderung (Migration) in den Monaten Juni bis September erleben – ein einzigartiges Schauspiel und auch als achtes Weltwunder bekannt. Auf der Suche nach Nahrung ziehen unzählige Zebras, Gnus und Antilopen über die Ebenen. Und wo es Gnus und Zebras hat, lauern Löwen, Hyänen und andere Raubtiere auf ihre Beute.

Gebiete

Auch hier treffen Sie auf die Maasai. Das Gebiet ist Flach und weist grosse Steppen wie auch sumpfige Gebiete auf. Bekannt ist Amboseli für die grossen Elefantenherden und die Artenvielfalt. Der Park grenzt an Tansania. Wer im Park unterwegs ist, sieht den mächtigen Kilimanjaro als wunderbare Kulisse im Hintergrund.

Gebiete

Der nördlich gelegene Park ist die Heimat der Netzgiraffe und der Grevy-Zebras, die nur in diesem Teil von Afrika vorkommen. Bekannt wurde der Park auch durch den Film «Born Free» über die Löwin Elsa.

Gebiete

Das westlich vom Mount Kenya gelegene Gebiet hat ein sehr angenehmes Klima und weist verschiedene private Schutzgebiete (Conservancies) auf. Hier können Sie von einem zentralen Ort aus diverse eintägige Touren unternehmen. Beispielsweise in den kleinen, aber schmucken Park Solio Ranch, wo Sie viele weisse Nashörner beobachten können oder nach Ol Pejeta, wo viel für den Wildtierschutz gemacht wird. Auch sind die Aberdares gut erreichbar. Auf der Höhe von rund 2000 ü.M. kommt die Malaria nicht oder kaum vor.

Gebiete

Der nördlich gelegene und recht trockene Park ist ebenfalls bekannt für seine Elefanten. Hier können Sie auch auf den gleichnamigen Stamm der Samburu treffen.

Gebiete

Das Gebiet Tsavo gehört zu den grössten Pärken, ist aber nur in einem Teil für Besucher offen. Der Tsavo zeichent sich durch die rote Erde, vulkanische Landschaften und Heimat vieler Tierarten aus. Aufgrund der Erde sind hier die roten Elefanten zuhause. Der Tsavo Ost ist gut von der Küste zu erreichen. Da dieser tiefer liegt als die Hochebenen der Maasei Mara oder Laikipia, ist es hier deutlich wärmer.

Gebiete

Wo Wasser ist, sind Nilpferde und Vögel aller Arten zuhause. Ein Eldorado für Vogelliebhaber.
Begegnen Sie dem Kingfischer (Eisvogel), dem stolzen Fischadler, Flamingos, dem grossen weissen Pelikan und vielen anderen Vögeln.

Gebiete

Das riesige Waldgebiet hat bis zu 3900 Meter hohe Berge und bietet eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Dieser Park hat kaum Touristen und ist ein Geheimtipp. Mit etwas Glück entdeckt man in der dichten Vegetation Hyänen, Waldschweine, Leoparden oder Elefanten und natürlich unzählige Vögel. Aberdares bietet auch geführte Wanderungen zu den Gipfeln oder zu Wasserfällen.

Gebiete

Der Mount Kenya ist der zweithöchste Berg Afrikas und ist bei Kletterern beliebt. Selbstverständlich kann man hier auch wandern. Über eine geführte, mehrtägige Tour erleben Sie auf der Besteigung unterschiedliche Vegetationen. Eco Safari bietet selbst keine Touren an. Gerne sind wir behilfliche und organisieren über Partnerorganisationen Ihre Mount-Kenya-Besteigung.

Gebiete

Der ruhige Vulkan Longonot kann bestiegen werden und eine etwa vierstündige Wanderung auf dem Kraterrand ist möglich. Ausgangsort ist der Lake Naivasha.

Gebiete
Richard Schmid